FÖRDERUNG
FÜR
ENGLISCHKURSE

Wussten Sie, dass Sie sich Ihren Englischunterricht fördern lassen können?

Ein Englischkurs kostet neben Zeit natürlich auch Geld – es gibt jedoch zahlreiche Hilfen, mit denen Sie sich Ihren Englischkurs finanzieren lassen können!

Mit einem Englischkurs haben Sie die Möglichkeit eine neue Herausforderung zu meistern und können zusätzlich zum Beispiel Ihre Aussichten auf einen neuen Job verbessern oder den Einsatzbereich in Ihrem Unternehmen erweitern. Wenn Sie sich so durch einen Englischkurs weiterbilden, gibt es viele Möglichkeiten zur Förderung – sowohl für berufliche als auch private Zwecke – die Ihnen dabei helfen können Ihren Englischkurs zu finanzieren. Informieren Sie sich bevor Ihr Englischkurs anfängt, welche Förderungsmöglichkeiten für Sie in Frage kommen.

Kursart bei Leipzig Englisch

Englisch lernen mit
Weiterbildungsschecks

Die Weiterbildungsschecks der Sächsischen Aufbaubank (SAB) unterstützen Unternehmen betrieblich und Privatpersonen individuell mit Zuschüssen, die 50% bis 80% der jeweiligen Kursgebühr übernehmen, wenn diese Maßnahme der beruflichen Weiterbildung dient. Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern, Beschäftigte, sowie Auszubildende, Berufsfachschüler und sogar Personen, die (wieder) ins Erwerbsleben eintreten möchten, können zur Weiterbildung mit einem Englischkurs für den Beruf Unterstützung durch die SAB beantragen – dies mittlerweile sogar online vor dem Beginn Ihres Englischkurses.

Geförderte Englischkurse mit
Bildungsgutschein

Für Arbeitssuchende und Arbeitslosengeldempfänger können die Kosten für eine Weiterbildung durch die Bundesagentur für Arbeit übernommen werden. Auch ein Englischkurs kann hier als Weiterbildung unterstützt werden, da Sie dadurch die Möglichkeit haben Ihre Chancen auf eine erneute und zusätzlich auch nachhaltige Eingliederung in den Arbeitsmarkt zu verbessern. Kosten für die Anfahrt, Kinderbetreuung oder Unkunft können ebenfalls übernommen werden. Auch wir bei Leipzig Englisch bieten Englischkurse an, die von der Agentur für Arbeit finanziert werden.

Bildungsurlaub
Intensivkurs

Wenn Sie in Deutschland arbeiten, haben Sie rechtlichen Anspruch auf zusätzliche bezahlte Urlaubstage, wenn Sie diese Zeit zur Weiterbildung nutzen – den sogenannten „Bildungsurlaub“ oder „Bildungsfreistellung“. In jedem Bundesland gibt es unterschiedliche Regelungen (in Sachsen und Bayern gibt es zum Beispiel an sich keinen Anspruch auf Bildungsurlaub, dieser kann aber trotzdem in Arbeits- oder Tarifverträgen festgelegt sein). Normalerweise können Sie bis zu 5 Tage pro Jahr für eine Weiterbildung, z.B. einen Englischkurs nutzen, für die Sie während dieser Zeit weiter bezahlt werden.

Englischkurs mit
Bildungsprämie

Wenn Ihr Einkommen unter einem zu versteuernden Jahresbetrag von 20.000€ liegt und Sie mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind, werden die Hälfte der Kosten einer Weiterbildung pro Jahr vom Bundesministerium für Bildung und Forschung übernommen. Dazu kann auch ein Englischkurs zählen, Sie müssen nur beachten, dass der Kurs nicht mehr als 1000€ kosten darf. Bevor Sie einen Englischkurs beginnen können Sie online prüfen, ob Sie für die Bildungsprämie in Frage kommen und diese dann persönlich in einer Beratungsstelle beantragen.

Englisch lernen mit
Weiterbildungsstipendium

Die Stiftung Begabtenförderung für Berufliche Bildung (SBB) fördert Stipendien für Berufseinsteiger, die eine berufliche Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Es kann sich lohnen, sich für ein Stipendium zu bewerben, da dieses über einen Zeitraum von 3 Jahren verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten fördert, auch Englischkurse. Dabei werden bis zu 2700€ pro Jahr für Weiterbildungen, die Ihre fachlichen oder fachübergreifenden Kompetenzen fördern, übernommen – mit einem zu zahlenden Eigenanteil von 10% pro Kurs.

Wenn Sie weitere Fragen zu den einzelnen Förderungsmöglichkeiten für Ihren Englischkurs haben,

kontaktieren Sie uns gerne jederzeit für eine kostenfreie, unverbindliche Beratung – gemeinsam können wir Ihren Englischkurs möglich machen.