Simple Present

English Grammar - Present Simple

"The bus arrives at 7.30."

"I have a cold."

The simple present is the English equivalent to the German „Präsens“ and is used to express conditions as well as actions in the present, which take place regularly or are repetetive, generally valid or fixed (like schedules or timetables). Indication words for the simple present are for example „usually“, „every day“, „~ hour“, „~ week“, „~ Monday“, …

General formation:

subject + finite verb

Examples:

  • Everyday she leaves at 8 a.m.
  • The train usually arrives at 10 p.m.

 

Formation of negations:

subject + auxiliary + infinite verb

Exception: be, can, have got -> no auxiliary, verb has to be finite

Examples:

  • She doesn’t like the subject geography.
  • I don’t study regularly.
  • You aren’t ill.
  • We can’t leave.

 

Formation of questions:

(question word +) auxiliary + subject + infinite verb

The same exception that applies to negations also applies to questions: be, can, have got do not demand an auxiliary.

Examples:

  • Does she leave at 8 a.m.? – Yes, she does./No, she doesn’t.
  • Why doesn’t she like the subject geography?
  • Are you ill? – Yes, I am./ No, I am not.
  • Why can’t you do your homework?

Das Simple Present ist das englische Äquivalent zum deutschen Präsens und wird verwendet um Zustände sowie Handlungen in der Gegenwart auszudrücken, die regulär stattfinden oder sich wiederholen, allgemeine Gültigkeit besitzen oder festgelegt sind (wie Fahr – oder Zeitpläne). Wörter, die das Simple Present einleiten oder signalisieren können, sind zum Beispiel „normalerweise“, „jeden Tag“, „~ Stunde“, „~ Woche“, „~ Montag“, …

Allgemeine Bildung:

Subjekt + gebeugtes Verb

Beispiele:

  • Every day she leaves at 8 a.m. (Jeden Tag geht sie um 8 Uhr morgens.)
  • The train usually arrives at 10 p.m. (Der Zug kommt normalerweise um 10 Uhr abends an.)

 

Bildung von Verneinungen:

Subjekt + Hilfsverb + ungebeugtes Verb

Ausnahme: be (sein), can (können), have got (haben) -> kein Hilfsverb, Verb muss gebeugt sein

Beispiele:

  • She doesn’t like the subject geography. (Sie mag das Fach Geografie nicht.)
  • I don’t study regularly. (Ich lerne nicht regelmäßig.)
  • You aren’t ill. (Du bist nicht krank.)
  • We can’t leave. (Wir können nicht gehen.)

 

Bildung von Fragen:

(Fragewort +) Hilfsverb + Subjekt + ungebeugtes Verb

Die gleiche Ausnahme, die auf Verneinungen zutrifft, trifft auch auf Fragen zu: be, can, have got erfordern kein Hilfsverb.

Beispiele:

  • Does she leave at 8 a.m.? – Yes, she does./No she doesn’t. (Geht sie um 8 Uhr morgens? – Ja, tut sie./Nein, tut sie nicht.)
  • Why doesn’t she like the subject geography? (Warum mag sie das Fach Geografie nicht?)
  • Are you ill? – Yes, I am./ No, I am not. (Bist du krank? – Ja, bin ich./Nein, bin ich nicht. )
  • Why can’t you do your homework? (Warum kannst du deine Hausaufgaben nicht machen?)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top